logo
badge

Produktgestaltung: Das Faszinosum der Ästhetik

Design schafft Lebenswelten und Identitäten. Immer sichtbarer wird die kulturelle Leistung von Gestaltung. Menschen bekennen sich zu spezifischer Produktästhetik und treffen damit Aussagen über sich und ihre Einstellungen. Im Studiengang Produktgestaltung lernen Sie Methoden, um unterschiedliche Nutzergruppen mit ihren Designpräferenzen anzusprechen. Sie verstehen die Deutung kultureller Artefakte in Beziehung zu gesellschaftlichen Phänomenen und Marktentwicklungen. Sie analysieren und konzipieren Design als kundennahe Dienstleistung und als Teil der kulturellen Ökonomie.

  Download Flyer Dateigröße
Dateisymbol Flyer BGBA Produktgestaltung 2686.4kb
Studienstruktur und Modularisierung
Aufbau und Inhalte
Qualifikationsziele und Berufsaussichten
Studienorganisation und Studiengebühren

Studienstruktur und Modularisierung Nach Oben

BGBA – Stufenweiser Aufbau des Studiums
BGBA – Stufenweiser Aufbau des Studiums

In sieben Semestern lernen Sie Design systematisch kennen – von einer prinzipiellen Orientierung über die Auseinandersetzung mit Kreativitätsprozessen bis hin zur Arbeit in Innovationsprojekten. Schrittweise entwickeln Sie Ihre methodische Kreativität als Voraussetzung für eigenständige Lösungen und innovative Impulse. Dabei arbeiten Sie nicht nur gestalterisch-handwerklich, sondern erkunden Design in interdisziplinären Lernfeldern: als ökonomische Erfolgsgröße in Wirtschaft und Organisation, als sinnlichen Wert in Gestaltung und Ästhetik, als intellektuellen Faktor in Konzept und Entwurf, ebenso als sozialpsychologische Dimension in Gesellschaft und Kultur.
BGBA – Transparenter Studienverlauf
BGBA – Transparenter Studienverlauf

Die Studiengänge sind in modularen Lerneinheiten aufgebaut. Pro Modul werden Leistungspunkte (auch ECTS-Punkte nach dem European Credit Transfer System) in definierter Höhe vergeben. Der Studienverlauf umfasst insgesamt 33 Module inklusive Bachelor-Thesis, Praxismodulen und betrieblichem Abschlussprojekt. In Summe ergeben sich mit Abschluss des Bachelor-Studiums180 ECTS-Punkte, die zum Master-Studium berechtigen.

Eine Besonderheit der BGBA-Studiengänge im Design ist das Angebot von Mischmodulen in den ersten drei Semestern. Sie kombinieren theoretisches Wissen und eine kreativ-intellektuelle Verarbeitung der Erkenntnisse in gestalterisch-handwerklichen Übungen. Mischmodule unterstreichen die Theorie-Praxis-Vernetzung des dualen Studierens und sind profilgebendes Merkmal des BGBA-Studienangebots.

Aufbau und Inhalte Nach Oben

Bgba Studienverlaufsplan Pg Web

Die ersten drei Semester vermitteln Orientierungswissen und Basiskompetenzen:
Neben einer fachwissenschaftlichen Einführung im Orientierungskurs Design werden elementare gestalterische Darstellungsmethoden und -techniken vermittelt. Hierzu zählen die Grundlagen der Gestaltung allgemein und speziell der Produktgestaltung. Eingeführt wird in DTP und CAD und ebenso in das Zeichnen. Die produktgestalterische Kompetenz wird erweitert durch Verfahren der Kostenrechnung, methodische Designprozesse und Entwurfsstrategien. Die Inhalte dieser Mischmodule werden durch Basiswissen in Kultur,- Kunst- und Designgeschichte theoretisch-systematisch ergänzt.

In den Semestern vier bis sechs werden zentrale Themenfelder und aktuelle Entwicklungslinien der Produktgestaltung vermittelt:
Neben Markendesign, Serien- und Unikatkonzepten werden Inhalte des Produktmanagements gelehrt. Entwicklungsfähigkeit und Zukunftsgestaltung stehen in den Modulen Advanced Design Concepts und Innovationsmanagement im Vordergrund. Differenzierte Kundenkreise und ihre Designpräferenzen werden in den Modulen Produktsemantik, Designmilieus und Trendstudien analysiert. Unternehmerisches Kontextwissen ist ein weiterer curricularer Schwerpunkt: Eine spätere Selbstständigkeit wird durch Inhalte der Business Planung, der Präsentationskonzepte und des Marketings vorbereitet. Mit dem Start-up-Projekt wird der beispielhafte Prozess einer Existenzgründung planerisch-konzeptionell durchgespielt.

Im Abschluss-Semester bereitet das letzte Modul Thesis-Management auf die methodisch-konzeptionelle Entwicklung von gestalterisch-wissenschaftlichen Abschlussarbeiten vor. In der Bachelor-Thesis wird eine fachwissenschaftlich bedeutsame Problemstellung selbstständig bearbeitet und im Kolloquium verteidigt.

Jedes Semester umfasst ein Modul „Betriebliche Fachpraxis“ des integrierten Ausbildungsberufs. Die studienrelevanten Lerninhalte werden über definierte Aufgabenstellungen zu Beginn des jeweils folgenden akademischen Semesters überprüft. Die Semester-Aufgaben sind im Ausbildungsrahmenplan beschrieben, der den betrieblichen Ausbildungsteil mit dem Studium inhaltlich und organisatorisch vernetzt.

Qualifikationsziele und Berufsaussichten Nach Oben

Ein breit entwickeltes Kompetenzprofil ist das Ziel des BA-Studiengangs Produktgestaltung. Es befähigt die Studierenden zur Bearbeitung komplexer Aufgaben in Konzept und Entwurf sowie Kunden- und Marktorientierung. Sie sind nicht nur fachwissenschaftlich ausgewiesene Spezialisten, sondern auch marktkundige Generalisten für das Aktivieren von Zukunftspotenzialen in der Produktgestaltung. Die hohe Praxisorientierung des dualen Studiums qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für einen raschen Berufseinstieg und Einarbeitung in unterschiedlichen Aufgabenfeldern. Sie besitzen ausgeprägtes Transferwissen für Tätigkeiten in unterschiedlichen Branchen.

Die künftigen Absolventinnen und Absolventen des dualen BA-Studiengangs Produktgestaltung bewegen sich mit ihrem Kompetenzprofil in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Vor allem mit gestalterisch-handwerklichem Schwerpunkt arbeiten vergleichsweise viele Kreative als Selbstständige in kleinen betrieblichen Strukturen. Auf diese beruflichen Perspektiven werden die Studierenden vorbereitet. Sie wissen, wie sie ihr künstlerisch-ästhetisches oder ihr handwerklich-technisches Profil als Selbstständige am Markt einsetzen können. Sie kennen Strategien, um spezielle Leistungen wie Konzeption und Ausführung kundenorientiert anzubieten. Genauso wissen sie sich als Gestaltungsproduzenten mit kompletter Leistungskette und komplexer Wertschöpfung aufzustellen. Die Breite ihres Kompetenzprofils befähigt sie prinzipiell zu einem vielseitigen Einsatz als kreative „Professionelle“ in artverwandten Berufsfeldern, so auch in Designbüros und Unternehmen.

Studienorganisation und Studiengebühren Nach Oben

Jedes Semester umfasst zwei Zeitblöcke von ungefähr gleicher Dauer: die betriebliche Ausbildungsphase und das anschließende akademische Semester. Die genauen Termine des akademischen Semesters und der betrieblichen Blockphasen werden frühzeitig auf der BGBA-Website für das jeweilige Folgesemester bekanntgegeben.
Das Studium findet in den Räumen der Staatlichen Zeichenakademie Hanau statt. Die betriebliche Ausbildung kann wahlweise in einem externen Betrieb oder in der Zeichenakademie Hanau oder im Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis, beides Berufsfachschulen, stattfinden.

Die Studiengebühren betragen pro Monat 195,- Euro inkl. Semesterticket.
Bewerbungsfrist 2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds